Südböhmen

Südböhmen gehören zu den größten und beliebtesten touristischen Gebieten der Tschechischen Republik. Durch ihre Schönheit und Vielfältigkeit wird diese Gegend jeden Besucher begeistern. Für jeden gibt es hier etwas – altertümliche Städte, gotische Kirchen, Renaissanceschlösser, Klöster, Sehenswürdigkeiten des Volksbauwesens, interessante technische Bauwerke zuzüglich sinnreicher Teichsysteme und tiefer Wälder… Die hiesige Gegend ist ein beliebtes touristisches Ziel nicht nur für ihre Naturschönheiten, aber auch für eine Menge von historischen Denkmälern, Kurorten und guten Bedingungen für Radfahren und Wassersport. Der Großteil des Gebietes ist mit Wäldern und Teichen bedeckt, die oft Bestandteil der Naturschutzgebieten und biosphärischer Reservate sind. Die Lage der Gegend bestimmt auch ihren Kulturreichtum vorher – die kulturellen Einflüsse des harschen germanischen und angelsächsischen Nordens begegneten sich hier mit der gewählten Kunst der italienischen Renaissancemeister. Falls Sie Ihren Urlaub angenehm verbringen möchten, sollten Südböhmen unter den Destinationen sein, von denen Sie auswählen können.

mehr...

České Budějovice (Budweis) die Kreisstadt, ist die wirtschaftliche und kulturelle Metropole Südböhmens. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert gegründet und der regelmäßige Grundriss der Stadt, deren Zentrum ein geräumiger quadratförmiger Platz bildet, gehört zu den Höhepunkten der mittelalterlichen Urbanistik im Böhmen. Heutzutage ist der quadratförmige Platz mit Barockbürgerhäusern mit Laubengängen umschlossen. Im 19. Jahrhundert wurde die erste Pferdebahn, die České Budějovice und Linz verband, zu dem europäischen Unikat.

Die Stadt Český Krumlov wir als Perle Südböhmens bezeichnet und rechtens ist ihr historisches Zentrum im Jahre 1992 in das Verzeichnis des Kulturerbes der UNESCO eingetragen worden. Das Schloss Český Krumlov – ein der größten Schlösser Mitteleuropas ist sicher einen Besuch wert. Der lebhafte Touristenverkehr und entwickelte Dienste machen die Stadt zu einem touristischen Anziehungspunkt.

Ein natürliches Zentrum Südostböhmens ist Jindřichův Hradec – die Stadt mit dem typischen Panorama der Burg und des Schlosses über dem Teich Vajgar. Diese altertümliche historische Stadt ist ein beliebtes Ziel der Ausflügler. Einen Besuch wert ist sicher das hiesige Schloss, aber auch das Bezirksmuseum mit der größten beweglichen Weihnachtskrippe der Welt – die so genannte Krýza-Krippe.

Tábor ist die zweit größte Stadt Südböhmens. Die Gründung der Stadt im 15. Jahrhundert is mit dem Hussitentum verbunden. Diese starke historische Tradition lässt sich bis heute nicht verleugnen. Im Mittelalter wurde unter der Stadt ein Netz von Untergrundtunnels ausgebaut. Einige sind heute zugänglich. Eine Merkwürdigkeit ist sicher auch das Wasserreservoir Jordán, dass das größte im Mitteleuropa ist.

OREA Hotel Concertino

OREA Hotel Concertino ****

Südböhmen plan
tel: +420 384 362 320-2, e-mail:

Das Viersternehotel im historischen Zentrum von Jindřichův Hradec (Neuhaus) liegt nur ein paar Schritte von der Burg und vom Schloss entfernt. Der Hotelkomplex besteht aus Renaissancehäusern und einer ganz neu errichteten modernen Unterbringungseinrichtung.

ReservierungDetail

 

Hotel buchung

Unverbindliche Anfrage

Di Mi Do
DiMiDo
15/10 °C 8/6 °C 8/4 °C

Sonderangebote

alle Angebote

Baby Friendly Hotels
Wählen Sie ein Erlebnis